08004 Projekt 111, Tuggen

Das Wohnhaus Projekt 111 ist nicht einfach ein weiteres Haus irgendwo in der Agglomeration von Zürich. Es schafft einen besonderen Ort des Wohnens, der sich auf das Dorf Tuggen einlässt, auf die Stimmung der Lindtebene und auf die Landschaft der Moränenhügel in der Nähe. Das viergeschossige Haus wird als Winkel um einen aussergewöhnlichen Hof herum gebaut, der sich nach Süden öffnet. Im Zentrum steht eine Miniatur von einem Park mit einer riesigen "Baumvase". Das Herz des Projektes sind allerdings die Wohnungen selbst. Diese weisen viele Merkmale auf, welche vom gewöhnlichen Standard deutlich abweichen. Sie sind als weitgehend offene, fliessende Raumfolgen aufgebaut, welche einen sehr individuellen geometrischen Zuschnitt aufweisen. Alle Wohnungen verfügen über eine sehr grosse Loggia, beinahe ein hängender Garten. Die Summe der Elemente verleiht den Wohnungen einen ausserordentlichen Reichtum, einen Wechsel aus intimen und offenen Zonen, aus transparenten und gefassten Orten, aus Blicken in völlig verschiedene Aussichten im Äusseren und in verschiedene Raumbilder im Innern.

Bauherr: Vetimag AG, Zürich

Architekt: Marcel Meili, Markus Peter Architekten, Zürich

www.projekt111.ch