08005 Neubau ETH LEE, Zürich

An der Leonhardstrasse ist im Rahmen des Masterplans Hochschulgebiet Zürich-Zentrum der Neubau LEE der ETH Zürich als Bürogebäude für das Wirtschaftsdepartment D-MTEC errichtet worden. Das prämierte Projekt von Fawad Kazi Architekt, versucht mittels eines vertikal mehrfach gestuften Baukörpers, jedoch mit konstanter Breite, auf die stadträumlichen Unklarheiten innerhalb der ETH-Gebäudegruppe zwischen Leonhard- und Clausiusstrasse entsprechend zu reagieren. Einerseits wird der Neubau im Bereich des NW-Gebäudes von Gustav Gull in der Höhe markant zurückgenommen, anderseits im Stirnbereich des CLA-Gebäudes turmartig ausgebildet. Im Übergang zum LEO-Gebäude wird dieser wiederum zurückgenommen. Der derart gestaffelte Baukörper reagiert auf den unmittelbaren sowie den übergeordneten Kontext (Stadtsilhouette). Die Dachflächen wurden mit begrünten Stadtgärten versehen.

Aufgabe H+P: Gesamtleitung Planergemeinschaft

Architekt: Fawad Kazi Architekt, Zürich

Bauherr: ETH Zürich, Abteilung Immobilien

Quelle Bild: Georg Aerni